Link verschicken   Drucken
 

Partizipation

Partizipation in der Kita braucht
Erwachsene, die…

  • Bereit sind etwas von ihrer Macht abzugeben.
  • Bei (Grund-)Bedürfnisse der Kinder beachten.
  • Verlässliche Partner für die Kinder sind.
  • Die Kinder in ihrem Wert und Selbständigkeit schätzen.
  • Bei den Stärken der Kinder ansetzen.
  • Sich mit Mut, Geduld, Vertrauen und Neugier auf offene Situationen und Experimente einlassen.

 

Was bedeutet das für die Kita?

  • Eine Klärung der (Mitentscheidungs-) Rechte der Kinder
  • Die Einführung verlässlicher Beteiligungsgremien
  • Methodisch angemessen gestaltete Beteiligungsverfahren
  • Die Gestaltung respektvoller Beziehungen zwischen den Beteiligten

 

In der Kita erfahren Kinder demokratische Prozesse unteranderem durch :

  • Beteiligungsprojekte
  • Beteiligungsgremien
     

Beteiligungsprojekte können sein:

  • Gestaltung oder Umgestaltung der
  • Gruppen-/Funktionsräume
  • Anschaffung von Spielmaterialien
  • Planung und Gestaltung von Festen
  • Umgestaltung des Außengeländes

 

Beteiligungsgremien in der Kita Lichtenvoorder Straße sind:

  • Morgenkreis / Gruppenversammlung
  • Kitarat ( Foto)
  • Kinderparlament KBZ
  • Planungsgremien (Projektbezogen)+(Foto)

 

 

 

Kinderrat