Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Aktuelles

P1060078
P1060080
P1060083
P1060086

Erfolgreich rezertifiziert!


Seit November 2019 ist unsere Kindertageseinrichtung ein zertifiziertes „Haus der kleinen Forscher“. Diese Zertifizierung wird von der Stiftung „Haus der kleinen Forscher vergeben und würdigt das Engagement der pädagogischen Fachkräfte in der naturwissenschaftlichen, mathematischen und technischen Frühbildung von Kindern.
Partner der Stiftung sind unter anderem die Siemens-Stiftung und die Friede Springer Stiftung. Seit 2008 wird sie auch durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt.
Mit einem bundesweiten Fortbildungsprogramm und umfangreichem spannenden Material unterstützt die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ pädagogische Fach- und Lehrkräfte dabei, den Endecker*innengeist von Kindern zu fördern und sie qualifiziert beim Forschen zu begleiten.
Nicht erst seit 2019 sind die Mitarbeiter*innen der Kita Lichtenvoorder Straße begeistert von der Idee, Kinder in ihrem natürlichen Interesse am Forschen und Experimentieren zu begleiten und zu unterstützen. An der Fortbildung zum Thema „Strom und Energie“ hat daher auch das gesamte Team 2019 sehr gerne teilgenommen.  Die Anregungen und Ideen wurden sofort aufgegriffen: das vorhandene Atelier wurde auch zum Labor, spannende Experimentier-Kisten zusammengestellt und von den Kindern gut genutzt.
Ein wichtiger Bereich des „Haus der kleinen Forscher“ ist die Bildung für nachhaltige Entwicklung. Auch den Kita-Kindern ist „Nachhaltigkeit“ sehr wichtig. Dies äußerten sie im Kinderparlament und hatten auch gleich viele Ideen dazu. Daher wurde ein Projekt gestartet, in dessen Verlauf Anregungen der Kinder aufgegriffen wurden. Zum Beispiel konnten in der „Reparatur-Werkstatt“ beschädigte Spielmaterialien und Bücher wieder nutzbar gemacht werden.
Leider konnten dann nicht alle Ideen umgesetzt werden, denn Anfang 2020 hat das Corona-Virus uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. So musste zum Beispiel der „Drei-Besen-Tag“ abgesagt werden, an dem die Kinder sich mit einer gemeinsamen Säuberungsaktion auf den umliegenden Spielplätzen beteiligen wollten.
In der Kita wurde aber auf Gruppenebene weiter geforscht und experimentiert, unter anderem zu den Themen Akustik und Optik. Fortbildungen konnten per Zoom durchgeführt werden. Not macht eben auch erfinderisch.
Mit der eingereichten Bewerbung zur Rezertifizierung in diesem Jahr haben wir dann sogar so gut abgeschnitten, dass wir mit dem Ergebnis über dem bundesdeutschen Durchschnitt in vergleichbaren Einrichtungen liegen!!!! Dies macht uns natürlich sehr stolz auf unsere „kleinen Forscher“!

 

Stella Kirschstein